Login

Belize/Großbritannien/Hongkong/USA/Russland – Wenn eine neue Geschäftsidee geboren ist, geht es manchmal ganz schnell. Nach einer Vorbereitungszeit von gerade einmal drei Monaten präsentiert sich die Investment- und Mininggesellschaft „Dominant Finance“ mit einer professionellen Internet-Plattform, die die Mining-Aktivitäten aller Teilnehmer und die tägliche Ausschüttung von Kryptogeld bündelt. Den eigenen Anspruch beschreibt das Unternehmen so: „Wir glauben, dass der Erfolg eines jeden Nutzers des Kryptowährungsmarktes ausschließlich durch seine Entscheidungen bestimmt wird, und unsere Mission als Teamplayer ist es, Ihnen die angenehmste Umgebung für die Verwirklichung Ihrer finanziellen Ziele zu bieten. Wir sind bestrebt, die Aktivitäten mit dem Unternehmen bereits in der Anfangsphase gewinnbringend für Kunden zu machen. Unsere Hauptprinzipien sind dabei Offenheit, Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit.“ Die gefundene Marktnische soll den Teilnehmern schon nach sieben bis zehn Monaten ein dauerhaftes Passiveinkommen garantieren.

London - Crowdfunding, auf Deutsch Gruppen- oder Schwarmfinanzierung, ist längst zum Geldbeschaffungsmodell für unterschiedliche Projekte, Produkte und Geschäftsideen geworden. Idealtypisch wird durch einen im Internet aktivierten Personenkreis eine bestimmte Kapitalmenge aufgebracht, mit der ein genau umrissenes Projekt in Angriff genommen wird. Im Verhältnis zur eingeworbenen Gesamtsumme leistet jedes Mitglied des Schwarms (englisch: „crowd“) einen vergleichsweise geringen Anteil, aber die Vielzahl an Geldgebern ebnet eben neue Finanzierungswege. Als Gegenleistung für seinen Finanzierungsbeitrag bekommt jeder Crowdfunder Unternehmensbeteiligungen, Sachleistungen oder Geld angeboten.