Login

Freigegeben in Geld

Pulse-Projekt und Warsan Village als renditeversprechende Anlageobjekte

Ist Key-Account-Manager Frank Kahn der wichtigste Mann der Aras Group DWC LLC?

Dienstag, 19 Juni 2018 01:10 geschrieben von  Sandra Weiss
Ist Key-Account-Manager Frank Kahn der wichtigste Mann der Aras Group DWC LLC? Quelle: Screenshot vom 11.12.2017 - https://www.aras-group.ae

Dubai - Angesichts der wachsenden Geldströme und Wirtschaftsverflechtungen zwischen den reichen arabischen Ölstaaten und Europa sind interkulturell gepolte Darlehensvermittler und Projektfinanzierer sehr gefragt. In diese Kategorie gehört auch der Deutsche Frank Kahn. Er ist Key-Account-Manager und strategischer Kopf der in Dubai ansässigen Aras Group DWC LLC, die im Bereich Beteiligungen, Warenhandel, Unternehmensberatung, Logistik, Investments und Immobilien tätig ist. Zu dem international gut vernetzten Unternehmensverbund gehören die Aras Investment and Participation Ltd., die Aras Logistic and Distribution Ltd., die Aras Trading and Services Ltd., die Aras Consulting and Advisory Ltd. und die Aras Properties Ltd.

Die Aras Investment and Participation Ltd. stützt sich auf ein großes Netzwerk aus finanzkräftigen Investoren, Banken und Fonds, die weltweit in die unterschiedlichsten Projekte investieren. Zusammen mit den Anlegern erarbeitet man individuelle Investitionspläne, die die Eigenkapitalquote genauso berücksichtigen wie die Inanspruchnahme staatlicher Fördermittel. Im Marktsegment der Transport- und Logistikleistungen von der Warenübernahme bis zur Warenauslieferung ist die Aras Logistic and Distribution Ltd. aktiv. In Kooperation mit erfahrenen und starken Logistikunternehmen verspricht sie maßgeschneiderte Transportlösungen aller Art. Als Ansprechpartner für den Güterhandel mit dem ostasiatischen Raum fungiert die Aras Trading and Services Ltd., die einen Im- und Export-Service für einen reibungslosen Handelsaustausch anbietet. Um die Erschließung neuer arabischer Märkte kümmert sich die Aras Consulting and Advisory Ltd., während sich die Aras Properties Ltd. auf den Ankauf, die Verwaltung und den Verkauf von Immobilien spezialisiert hat.

Ein Unternehmensverbund mit einem derart breiten Geschäftsfeld stellt an das Key-Account-Management besondere Anforderungen. Für den Verkaufs- und Vertriebstrainer Stephan Heinrich sind Key-Account-Manager Führungskräfte und Verkäufer in einer Person. Er schreibt: „Unter Key-Account-Management versteht man die Zusammenarbeit mit Schlüsselkunden. Der damit betraute Key-Account-Manager ist Verkäufer und Führungskraft in einer Person. Seine Aufgabe ist es, das Geschäft mit großen Kunden zu steuern und zu entwickeln. Dazu sind verkäuferische Fähigkeiten wichtig, weil es letztlich darum geht, die Wertschöpfung mit besonderen Kunden zu steigern und die Kundenbeziehung langfristig zu festigen. Zusätzlich brauchen wir beim Account-Manager allerdings auch Führungsqualitäten, weil er viele Ressourcen des eigenen Unternehmens und des Kunden führen und steuern soll.“

Dieses Anforderungsprofil scheint Frank Kahn auf den Leib geschnitten zu sein. Er tritt im deutschsprachigen Raum für die Aras Group DWC LLC als Kontakt- und Investitionsvermittler in Erscheinung und organisiert für den europäischen Markt Petrodollar aus dem Orient. So verschaffte der Key-Account-Profi schon so manchem Start-up-Unternehmen in Deutschland das nötige Gründungskapital. Die als gut unterrichtet geltende Online-Publizistin Angela Prokoph-Schmitt schreibt über Frank Kahn: „Er ist der Vertrauensmann einiger arabischer Familien vom Golf, die das finanzielle Rückgrat der Aras Group bilden. Die Aras versucht aussichtsreiche Geschäftsmodelle mit kritischer Eigenkapitalquote so weit zu unterstützen, dass die Unternehmungen liefern. Dabei hat Frank Kahn ein Netzwerk von Dubai aus über ganz Europa gespannt.“

Ominöse Internetportale, die angeblich dem Verbraucherschutz verpflichtet sind, haben Frank Kahn und die Aras Group lange Zeit mit der Verbreitung von Räuberpistolen in ein halbseidenes Licht zu rücken versucht. Die Dubaier Unternehmensgruppe ist dagegen mehrfach mit Erfolg juristisch vorgegangen. Auch hat die Aras Group die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zu einer wichtigen Richtigstellung in der Frage eines Werbeverbotes veranlasst und feststellen lassen, dass sie BaFin-konforme Nachrangdarlehensverträge anbietet. Wer Frank Kahn sein Talent zur Geldbeschaffung für verschiedene Investitionsprojekte neidet, nennt ihn auch schon mal mit verächtlichem Unterton den „Hexer von Dubai“. Damit soll wohl eine Nähe zu zweifelhaften Geschäftsmethoden suggeriert werden.Dagegen spricht alleine schon die Tatsache, dass die Vereinigten Arabischen Emirate nur Personen mit einwandfreiem Leumund und nach Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses ein Visum erteilten. Dieses besitzt Kahn aber schon seit vielen Jahren. Die Behörden in dem strengen Golfstaat haben nie einen Grund gesehen, ihm seine Aufenthaltserlaubnis zu entziehen.

Dem Vernehmen nach lässt Kahn derzeit seine guten europäisch-arabischen Wirtschaftskontakte spielen, um Anlagekapital für das sogenannte Pulse-Projekt und das Warsan Village in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu vermitteln. Diese renditeträchtigen Immobilienprojekte, bei denen der Bau nobler Stadtwohnungen in ein neuartiges Lifestyle-Konzept eingebettet wird, profitieren schon jetzt von der EXPO, vom 20. Oktober 2020 bis zum 10. April 2021 in Dubai stattfinden wird.

Die Deutsch-Emiratische Industrie- und Handelskammer gerät angesichts der EXPO-bedingten Wachstumsimpulse ins Schwärmen: „Die EXPO 2020 dient so als Ausgangspunkt für die Errichtung einer völlig neuen Stadt, Dubai South, die als Grundlage zur Entwicklung Dubais hin zur Wissensgesellschaft dient. Im Anschluss an die EXPO soll hier ein Ökosystem entstehen, das insbesondere die strategisch wichtigen Wirtschaftsbereiche Logistik, Tourismus, Bauwirtschaft und Bildung beherbergen wird.“ Auch die Aras Group wittert deshalb die Chance, mit ihren ehrgeizigen Investitionsvorhaben Anleger in der arabischen Welt, aber auch in Europa zu überzeugen.

Letzte Änderung am Dienstag, 19 Juni 2018 01:17
Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten