Login

München – Die erneuerbaren Energien aus Sonnen-, Wasser- und Windkraft gehören inzwischen zu den wichtigsten Stromquellen in Deutschland und ihr Ausbau ist eine tragende Säule der Energiewende. Diese alternativen Energieformen leisten einen entscheidenden Beitrag zu einer klimaverträglichen Energieversorgung und machen das Land zudem unabhängiger vom Import fossiler Brenn-, Kraft- und Heizstoffe. Sonnen- und Windenergie sind dabei die bedeutendsten erneuerbaren Energieträger. In den Photovoltaikanlagen werden die Sonnenstrahlen von Solarzellen direkt in Strom umgewandelt. Neue Solaranlagen gehören heute zu den preisgünstigsten Erneuerbare-Energien-Technologien. Mehr als 1,6 Millionen Photovoltaikanlagen stellten Ende 2017 mit rund 43 Gigawatt Leistung den zweitgrößten Anteil der Stromerzeugungssysteme bei den erneuerbaren Energien.

München – Es ist noch nicht lange her, da wurde die MEP Werke GmbH durch das Marktforschungsinstitut Statista in Zusammenarbeit mit dem Nachrichtenmagazin „Focus“ als das am schnellsten wachsende Energieunternehmen Deutschlands ausgezeichnet. Nach der Veröffentlichung des neuen europäischen „FT 1000“-Rankings durch Statista und die „Financial Times“ steht fest, dass der innovative Solaranlagen-Vermieter auch im europaweiten Vergleich gut abschneidet und sich auf Platz 116 vorgearbeitet hat. Das branchenübergreifende „FT 1000“ Ranking bildet die 1.000 umsatzstärksten Unternehmen der Jahre zwischen 2014 und 2017 aus zahlreichen europäischen Ländern ab. Für eine gute Platzierung müssen diverse Kriterien erfüllt sein. In diesem Jahr war die Hürde, sich einen Platz zu sichern, noch etwas höher als sonst: Das relativ am schlechtesten platzierte Unternehmen erzielte eine jährliche Wachstumsrate von 37,7 Prozent gegenüber 34,6 Prozent im Vorjahr.

München - Das Solarunternehmen MEP Werke GmbH will dem Trend zur Digitalisierung in der Kundenberatung Rechnung tragen und bietet ab jetzt eine fundierte Online-Beratung für all diejenigen, die mit der privaten Erzeugung grünen Stroms die Energiewende vorantreiben und gleichzeitig ihren Geldbeutel schonen wollen. Das geschieht immer häufiger über leistungsstarke Photovoltaik-Anlagen, die aber nicht mehr gekauft, sondern gemietet werden.

München - Privatanleger glauben oftmals, dass ihnen der Einstieg in institutionelle Anlagemodelle verwehrt sei und sie in dieser Liga nicht mitspielen könnten. Der Vorstandsvorsitzende der in München ansässigen Deutsche Finance Holding AG, Thomas Oliver Müller, widerspricht diesem Eindruck entschieden. Sein international tätiges Unternehmen hat sich auf institutionelle Private-Market-Investments in den Bereichen Immobilien, Private Equity Real Estate und Infrastruktur spezialisiert und versucht, Investments für institutionelle Investoren und Privatanleger renditeträchtig zu verzahnen.

München – Soziales Engagement hat in Deutschland eine lange Tradition. Auch für viele Unternehmen ist die sogenannte „Corporate Social Responsibility“ nicht nur ein Schlagwort, sondern fester Bestandteil ihrer Gesamtstrategie und Philosophie. Durch gezieltes soziales Engagement profitieren Unternehmen und Gesellschaft gleichermaßen. Der Nutzen für Unternehmen geht dabei weit über ein gutes Image hinaus und liegt zum Beispiel in den Bereichen Personalentwicklung, Marketing oder Vertrieb.

München – Eine Untersuchung des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme (ISE) hat ergeben, dass sich die Leistung einer Photovoltaik-Anlage mit zunehmender Betriebsdauer nur minimal verringert. Trotzdem befürchten viele private Anlagenbetreiber eine zu rasche Leistungsminderung. Die MEP Werke GmbH garantiert ihren Kunden die einwandfreie Funktionstüchtigkeit ihrer Solarstrom-Anlagen über einen Zeitraum von 20 Jahren – und dies im Rahmen eines neuartigen Modells. Die Anlagen des Münchner Photovoltaik-Komplettanbieters kann man nämlich mieten.

München – Die MEP Werke GmbH kann langjährige Erfahrungen beim Bau von Großkraftwerken und dezentralen Energielösungen aufweisen. War das in München ansässige Unternehmen ursprünglich stark im Bereich des internationalen Solarkraftwerksbaus engagiert, fokussiert es sich heute auf private Endverbraucher in Deutschland, genauer gesagt auf Hauseigentümer, die sich über Photovoltaiktechnik selbst mit Strom versorgen wollen.